Liszt-Music-Banner-6

DLG Newsletter No 3/2021

Herzlich willkommen zum 3. Newsletter der Deutschen Liszt-Gesellschaft, den wir gern Ihrer Aufmerksamkeit empfehlen möchten.

Besonders hinweisen möchten wir Sie auf die 39. Weimarer Liszt-Tage am 22., 23. und 24. Oktober 2021, die allerdings erneut unter den Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie stattfinden müssen. Wir hoffen aber zuversichtlich, Sie dazu in Weimar begrüßen zu dürfen und bemühen uns zurzeit darum, Veranstaltungsorte und -zeiten in Kürze verbindlich mitteilen zu können.

Bitte beachten Sie bei Ihrer Planung unsere Hinweise unten. 

Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen und auf ein spannendes Programm. Bleiben Sie gesund!

 

Albrecht v. Massow                Michael Straeter
(Präsident)                              (Vizepräsident Öffentlichkeit)

 


Neues aus der DLG  

Zum Tode von Norbert UrbainskyMit großer Trauer musste die Deutsche Liszt-Gesellschaft im März den Tod ihres langjährigen engagierten Mitglieds Norbert Urbainsky zur Kenntnis nehmen. Ein Gedenken.

Altpräsident und Ehrenmitglied Wolfram Huschke hat im April seinen 75. Geburtstag begangen, zu dem die DLG herzlich gratulierte. Ein kleiner Geburtstagsgruß.

Evelyn Liepsch, Gründungs- und Ehrenmitglied der Deutschen Liszt-Gesellschaft und eine der weltweit eminentesten Kennerinnen des Werkes und Nachlasses von Franz Liszt, beendet im Juni ihre berufliche Tätigkeit für die Klassik Stiftung Weimar, als deren Vertreterin sie viele Jahre im Vorstand der Deutschen Liszt-Gesellschaft aktiv war. In ihrem verdienten Ruhestand, für den die DLG ihr herzlich alles Gute wünscht, wird sie der Gesellschaft eine überaus wertvolle Ratgeberin und persönliche Instanz bleiben. Am 21. Mai 2021 ist die von Evelyn Liepsch und Dieter Nolden erarbeitete Sonderausstellung »Leben für Liszt: Martha Remmert« im Goethe- und Schiller-Archiv, Liepschs langjähriger Wirkungsstätte, zu erleben. Näheres dazu auch auf den Seiten der KSW.

 


Neues auf der DLG-Website

Besonders freuen wir uns über den Beitrag von Wolfgang Seibold zum 200. Geburtstag von Pauline Viardot-Garcia. Der 20 Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Franz Liszt und Pauline Viardot-Garcia enthält in der von Wolfgang Seibold herausgegebenen und mit Anmerkungen versehenen Online-Edition auch drei erstmals in Gänze veröffentlichte Briefe (Schriftstücke 7, 9 und 14) – exklusiv bei uns!

... weitere neue Beiträge auf der DLG-Website:

Weitere Veröffentlichungen planen wir für die kommenden Wochen und Monate. Übrigens empfehlen wir Ihnen auch unser Neuerscheinungsarchiv, damit Sie nichts versäumen. Schauen Sie also vorbei!

Ihre Hinweise auf Veranstaltungen und Veröffentlichungen nimmt die Redaktion stets gern entgegen!

 


Neues vom »Forum Liszt«

Das Forum Liszt N° 3/4 wird mit dem Themenschwerpunkt »Liszts sakrale Ästhetik« als Doppelheft 2020/21 erscheinen. Der Mitgliederteil wird auf das DLG-Jubiläumsjahr Jahr 2020 zurück- und auf die diesjähringen 39. Weimarer Liszt-Tage vorausblicken. Ein Ausblick auf den Inhalt:

Albrecht v. Massow über Liszts sakrale Ästhetik in seinen Instrumentalwerken | Albrecht v. Massow im Gespräch mit Michael v. Hintzenstern über Liszts sakrale Botschaft an die Zukunft | Ingo Lößer über Liszts Oraktorienschaffen am Beispiel des »Christus«-Oratoriums | Rufus Brodersen über Liszts »Via Crucis« | Eva-Maria de Oliveira Pinto mit einer Synopse über Liszts »Glocken-Kompositionen« | »Mitteilungen aus der Gesellschaft« mit ausführlichen Berichten aus den Berichtszeiträumen 2020 und 2021.

Unser nächster Newsletter informiert Sie vor Erscheinen über Inhalte und Erscheinungsdatum des kommenden »Forum Liszt«-Doppelheftes. Mitglieder erhalten die Ausgabe kostenfrei.

Übrigens: Exemplare der gedruckten Ausgaben N° 1 und N° 2 sind noch erhältlich; bitte wenden Sie sich an die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 


Termine & Veranstaltungen

Zur 4. Liszt Biennale Thüringen 2021

Zu ihrer Absage eine Mitteilung von Wolfram Huschke.

Die 39. Weimarer Liszt-Tage 2021

Fr. 22. , Sa. 23. und So. 24. Oktober 2021. – Stand der Programmplanung – verantwortlich Prof. Christian Wilm Müller:

  • Freitag | Treffen von Kuratorium und erweitertem Vorstand (intern) | Geburtstagskonzert in der katholische Kirche Herz Jesu Kirche Weimar
  • Samstag | Mitgliederversammlung der Deutschen Liszt-Gesellschaft mit Vorstandswahlen für die Wahlperiode 2021-2025 (intern) | Führung für Mitglieder (intern) | Konzert an der Liszt-Orgel in Denstedt | Mitgliederbegegnung (intern)
  • Sonntag | Treffen am Liszt-Denkmal | Vortrag & Musik: Liszts sakrale Ästhetik.

Bitte beachten Sie: Die Planung ist insbesondere wegen der ungeklärten Raumsituation noch nicht abgeschlossen! Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über unsere Website über den aktuellen Stand oder wenden Sie sich an die Geschäftsstelle der DLG (Fr. Sylvia Himßler).

Hinweise für Teilnehmer*innen:

  • Melden Sie Ihre Teilnahme bitte an und teilen Sie uns möglichst eine Telefonnummer mit, unter der wir Sie im Fall einer räumlichen oder zeitlichen Verlegung von Veranstaltungen auch vor Ort noch rasch erreichen können. Auch für die Planung von Veranstaltungsraäumen ist Ihre Anmeldung im Vorfeld hilfreich. – Anmeldung bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
  • Beachten Sie die Angebote und Stornierungsmöglichkeiten der Übernachtungsanbieter in Thüringen bzw. Weimar. Wir empfehlen, die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln angesichts bestehender Unsicherheiten durch COVID-19  so kurzfristig wie möglich zu planen. 
  • Aufgrund kurzfristig möglicher COVID-19-Einschränkungen lassen sich Geselligkeiten – die wir 2021 im Ablauf vorgesehen haben – nur schwer planen. Wir bitten deshalb um Verständnis dafür, dass wir diese Planung sehr kurzfristig vornehmen müssen.

Wir freuen uns – trotz aller Unsicherheiten – auf Ihren zahlreichen Besuch!

 


Tipps & Links

Seit dem letzten Newsletter hat die Redaktion wieder eine Reihe von Hinweisen erhalten, auf die wir Sie gern aufmerksam machen, diesmal aus Ungarn und Österreich.

 

Die Ungarische Liszt-Gesellschaft versendet bereits seit langem einen eigenen Newsletter (englisch/ungarisch). In der 42. Ausgabe des Newsletters sind auch wir mit einem Beitrag anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens der DLG vertreten – einschließlich des Grußworts unserer Ehrenpatronin Nike Wagner (S. 16-21).

Logo Liszt Akademie Liszt Verein2020 wurde unter Federführung des Liszt-Vereins Raiding dessen Liszt-Akademie gegründet. Nach dem 1. Symposium 2020, das sich mit mechanischen Reproduktionsinstrumenten befasste, soll im Jahr 2021 u.a. »die Organisation des zweiten künstlerisch wissenschaftlichen Symposions am 24. und 26. Oktober, die Mitwirkung bei Edition, Uraufführung und Ersteinspielung von drei bisher völlig unbekannten Orchesterliedern Liszts durch Thomas Hampson und das Orchester Wiener Akademie und die Organisation der regelmäßigen Bespielung der historischen Instrumente des Franz Liszt-Vereins Raiding in den Räumen der Liszt-Bibliothek in Raiding wie auch in den Räumen des Liszt-Zentrums Raiding« in Angriff genommen werden. Die Leitung der Liszt-Akademie haben Martin Haselböck und Klaus Aringer übernommen.

Das Liszt-Festival Raiding betreibt nun auch einen eigenen Youtube-Kanal. Dort begibt man sich in kurzen Clips auf die Spuren Liszts in und um Raiding (in Folge 1 etwa Liszts zu Liszts Geburtshaus) und stellt »5 Fragen an...« Mitarbeiter des Liszt-Festivals. Entdeckenswert.

 

Haben Sie schon unsere Broschüre »›Vorbild Liszt‹ Die Deutsche Liszt-Gesellschaft 1990-2020« oder möchten Sie zusätzliche Exemplare für Interessierte? Bitte wenden Sie sich für Exemplare an die Redaktion oder die Geschäftsstelle (Fr. Sylvia Himßler).

 


© DLG, Mai 2021. | Alle Angaben und Links zu externen Inhalten ohne Gewähr.